Coffee Fellows gewinnt den Hamburger Foodservice Preis

Das inhalbergeführte Familienunternehmen Coffee Fellows erhält 2019 für erfolgreiche Durchsetzung und kluge Marktgestaltung den Hamburger Foodservice-Preis.

Er gilt als eine der wichtigsten Auszeichnungen in der Gastronomie-Branche: Der Hamburger Foodservice Preis. In diesem Jahr ist Coffee Fellows zum strahlenden Gewinner in der Kategorie “national” gekürt worden. Zum Auftakt der Gastronomie-Messe Internorga in Hamburg durften Coffee Fellows Gründer und Geschäftsführer Dr. Stefan Tewes und seine Frau Kathrin die Trophäe entgegen nehmen.

Slide 1

Foodservice Auszeichnung

Strahlende Gewinner der Kategorie “national”: Stefan und Kathrin Tewes bei der Preisverleihung im Grand Elysée Hamburg

Quelle: Foodservice, Thomas Fedra

Slide 2

Hamburger Foodservice_Preis 2019

Die Gewinner des Hamburger Foodservice Preises 2019

Quelle: Foodservice, Thomas Fedra

Was Coffee Fellows auszeichnet

Als deutsches Familienunternehmen zeichnet sich Coffee Fellows insbesondere durch starkes Wachstum und die stetige innovative Weiterentwicklung seiner Konzepte aus. Was noch vor 20 Jahren in München als einzelner Coffeeshop startete, ist heute als internationales Franchise-Konzept bekannt. Als selbsternannter “Edelpraktikant” stand Stefan seiner Frau zu Beginn noch im Tagesgeschäft ihres ersten Coffeeshops in der Leopoldstraße München unterstützend zur Seite. Der ehemalige Hockey-Weltmeister wusste jedoch bereits mit 16 Jahren, dass er sich einmal selbstständig machen würde. Heute führt das Paar mithilfe seiner Partner europaweit über 240 Coffee Fellows- Filialen. Für die starke Expansion war insbesondere der Ausbau der Coffeeshops an den deutschen Tank&Rast-Anlagen bedeutend. Neben einem Coffeeshop in Prag eröffnete Coffee Fellows im Jahr 2018 das erste Café auf der Urlaubsinsel Mallorca. Doch auch weit über den europäischen Markt hinaus sollen Kaffeeliebhaber in den nächsten Jahren in den Geschmack der Coffee Fellows-Kaffeespezialitäten kommen.

Beim Thema Expansion geht Coffee Fellows dabei stets etwas außergewöhnlichere Wege. Seit 2018 stehen im ersten Coffee Fellows Hotel in Dortmund über dem zugehörigen Coffeeshop 65 Zimmer für die Nacht bereit.  Es entstand eine clevere Fusion aus Coffeeshop und Hotel: “Damit sorgen wir dafür, dass Flächen zu jeder Tageszeit optimal genutzt werden”, so Tewes. Für die Zukunft ist die Eröffnung weiterer Hotels bereits in Planung.

Ein weiteres innovatives Konzept ist der Ausbau von Food Courts. Auf Großflächen, die für das einzelne Gastronomie-Konzept zu groß wären, arbeitet Coffee Fellows mit mehreren Partnern zusammen. Als Inhaber und Vermieter bespielt Coffee Fellows bespielt die Flächen somit abwechslungsreich und optimal selbst. In die Auswahl kommen dabei stets junge Gastronomien, welche ihren Fokus auf gesunde, nachhaltige und alternative Ernährungsweisen legen. So viel darf bereits verraten werden: Eines der ersten Street Food Market-Konzepte unter der Coffee Fellows wird Frühjahr 2020 im Puma-Outlet in Herzogenaurach entstehen.

Die Laudatio und Dankesrede

Laudatio und Dankesrede von Coffee Fellows Gründer Dr. Stefan Tewes

Am Herzen liegt dem Unternehmerpaar Stefan und Kathrin insbesondere der Dank an die vielen Partner, welche als Pächter oder Franchise-Nehmer das Coffee Fellows-Konzept betreiben und beleben. “Ohne die Unterstützung unserer Partner wären wir heute nicht, wo wir sind. Als Familienunternehmen ist uns die Beziehung zu den Shop-Betreibern sehr wichtig und wir sind sehr dankbar für den tollen Einsatz, den jeder Partner täglich leistet!”, so Kathrin Tewes.

Du möchtest mehr über Coffee Fellows, seine Geschichte und Konkurrenz erfahren?
In ihrem Interview mit Barista Passion gibt Kathrin einen Einblick hinter die Coffee Fellows Kulissen!