Rezept: Selbstgemachte Liköre

Ein leckerer Likör ist genau das richtige Geschenk in der Weihnachtszeit. Mit einem selbstgemachten Präsent zeigst du schließlich, dass du einen Menschen ganz besonders wertschätzt. Ob fruchtig oder cremig – selbst gemachter Likör schmeckt köstlich und ist so ziemlich bei jedem beliebt.

Wir haben hier für euch drei tolle Rezepte für DIY-Liköre:

Rezept für Liköre

Toffifee-Likör

Für die meisten eine tolle Kindheitserinnerung und einfach jeder liebt sie – Toffifee! Der cremige Likör ist unser Favorit und kann auch ohne moderne Küchenmaschine hergestellt werden. Ihr braucht lediglich einen Topf, einen Löffel und eine Pürierstab.

IHR BRAUCHT
  • 80 g brauner Zucker
  • 1 Ei
  • 120 g Toffifee
  • 300 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • 200 ml Wodka
SO GEHT´S
  1. Braunen Zucker mit dem Ei in einer Schüssel verquirlen, dann in einen Topf geben und erhitzen.
  2. Toffifee, Kondensmilch und Sahne hinzugeben. Alle Zutaten verrühren und aufkochen, bis die Toffifee geschmolzen sind.
  3. Dann püriert ihr die Mischung mit einem Stabmixer und lasst sie anschließend auskühlen. Wenn es schneller gehen soll, stellt die Mischung auf die Terrasse oder in den Kühlschrank.
  4. Anschließend müsst ihr nur noch die 200 ml Wodka unterrühren.
  5. Zum Schluss gießt ihr den Likör durch ein Sieb und könnt ihn dann in eine hübsche Flasche umfüllen.

Tipp: Den fertigen Likör kannst du übrigens nicht nur trinken, sondern auch toll für Desserts verwenden. Damit verleihst du einem Kuchenteig oder auch einem Eis das gewisse Etwas.

Bratapfel – Likör

An Weihnachten ist der Bratapfel als Nachspeise kaum wegzudenken. Doch wer nach dem üppigen Festmahl schon satt ist, dem empfehlen wir anstatt eines klassischen Bratapfels einen Bratapfel Likör! Schmeckt mindestens genau so gut.

IHR BRAUCHT
  • 1 Stück (à ca. 1,5 cm) Ingwer
  • 1 Vanilleschote
  • 800 ml klarer Apfelsaft
  • Abrieb der Schale einer halben Bio-Orange
  • 2 Gewürznelken
  • 1 Sternanis
  • 1 Zimtstange
  • 100 g Grümmel Kandis
  • 200 ml brauner Rum
SO GEHT´S
  1. Ihr schält den Ingwer und schneidet ihn in grobe Stücke. Die Vanilleschote halbiert ihr der Länge nach.
  2. Apfelsaft, Ingwer, Vanille, Orangenschale, Gewürze und Kandis müssen im Topf aufgekocht werden. Dann lasst ihr das Ganze etwa 20 Minuten bei niedriger Hitze köcheln.
  3. Danach fügt ihr noch den Rum hinzu, gießt dann den fertigen Likör durch ein Sieb und füllt ihn ab.

Tipp: Besonders lecker schmeckt er, wenn ihr ihn warm und mit einem Sahnehäubchen serviert.

Lebkuchen – Likör

Auch Lebkuchen sind eine leckere Nascherei zur Weihnachtszeit und dürfen auf keinem Plätzchenteller fehlen. Wer kein Fan von Bratapfel ist und sich ein einfaches Rezept wünscht, für den ist der Lebkuchenlikör genau das Richtige.

IHR BRAUCHT
  • 250 ml Sahne
  • 200 ml Milch
  • 250 ml Weinbrand
  • 200 g Nutella
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 1 TL Zimt
SO GEHT´S
  1. Die Hälfte der Sahne gießt ihr in einen Topf und erwärmt sie. Dann fügt ihr die Nutella-Creme hinzu und wartet, bis sie sich in der Sahne aufgelöst hat.
  2. Danach gebt die Gewürze, den Weinbrand und die restliche Sahne mit der Sahne-Nutella-Mischung in einen Mixer und lasst alles kräftig durchmischen.
  3. Anschließend lasst ihr den Likör durch ein feines Sieb laufen und füllt ihn in eine sterile Flasche, die ihr dann im Kühlschrank auskühlen lassen könnt.

Wenn Lebkuchen nicht so euer Fall ist (oder dem Beschenkten nicht schmeckt), könnt ihr die Geschmacksrichtung des Likörs ganz einfach abändern und anpassen. Zimt oder Spekulatiusgewürz eigenen sich hierfür auch ganz hervorragend.